"Grundzüge der Agrargeschichte" in drei Bänden

Ein Projekt hervorgegangen aus dem Arbeitskreis für Agrargeschichte, und fortgesetzt von der GfA. Erscheinungsdatum April 2016.

Weiterlesen

Aktuelle call-for-papers:

bis 30.4.2016: "The Organisation and Measurement of Time in the European Countryside, from the Middle Ages to the 20th Century", Lausanne, 20.-21.10.2016. RHN  

- "Rurality, Modernity and (De)Coloniality: Unmaking the Legacies of Empire from Below", Telciu-Bistrita, Rumänien, website

- "Jewish horticultural and agricultural schools in Germany and their impact on horticulture, agriculture and landscape architecture in Palestine", Jerusalem, link

 

bis 15.5.2016: "International History of Agrarian and Rural Development Policies and Doctrines since 1950", link.

bis 15.6.2016: Gründungstreffen des AKs "Materielle Kultur und Konsum in der Vormoderne", Wolfenbüttel, Link.

Unsere Tagung 2016:

Unsere Tagung 2016: "Neue Forschungen zu Problemen der ländlichen Welt" am 10. und 11. Juni 2016 in Dresden (mehr >>>)

Zum Tod von Klaus-Joachim Lorenzen-Schmidt

 

Am 30. August 2015 ist Lori nach langer Krankheit gestorben. Wir verdanken ihm unermesslich viel. Hier erinnern sich Weggefährten an ihn.

Erschienen: ZAA 63 (2015), Heft 2: Freilichtmuseum und Agrargeschichte

Weiterlesen

Höfe ohne Männer. Frauenalltag im Ersten Weltkrieg - Sonderausstellung des Südtiroler Landesmuseums für Volkskunde, 1. April 2016 bis 15. November 2016 auf Schloss Wolfsthurn zu sehen.

 

"Einer für alle, alle für einen! Genossenschaften auf dem Land": Eine Sonderausstellung vom 23. Januar bis 17. Juli 2016 im Agrarium des Freilichtmuseums Kiekeberg nahe Hamburg.

Weiterlesen

European Social Science History Conference vom 30.3. bis 2.4.2016 in Valencia.

Weiterlesen

Die vierte Konferenz der European Rural History Organisation wird vom 11.-14. September 2017 in Leuven, Niederlande, stattfinden.

Herzlich Willkommen

(English version below)

Dies ist das Internet-Angebot der Gesellschaft für Agrargeschichte e.V. (GfA). 
Sie möchte damit ihre eigenen Aktivitäten bekannt machen, aber auch 
gleichzeitig eine Plattform für agrargeschichtliches Wissen und agrar-
historisch interessierte Menschen aufbauen.

Was bieten wir Ihnen derzeit?

  • Eine kurze Präsentation der "Gesellschaft für Agrargeschichte e.V. (GfA)"
  • Inhaltsverzeichnisse, Abstracts und Bestellmöglichkeit der "Zeitschrift für Agrargeschichte und Agrarsoziologie" (ZAA)
  • Sie können Kontakt zum "Arbeitskreis Agrargeschichte (AkA)" und seinem "Wissenschaftlichen Forum" aufnehmen
  • Die "Initiative AgrarKulturerbe" stellt sich und ihr großes Projekt, die "Datenbank AgrarKulturerbe" vor
  • Die GfA verleiht alle zwei Jahre den „AgrarKulturerbe-Preis“ und den "Förderpreis Agrargeschichte".

 


 

 

Welcome!

This is the homepage of the "Gesellschaft für Agrargeschichte e.V. (GfA)", the German association for rural and agricultural history. We want to communicate our activities and offer a platform for news in rural history.