Abschied vom ,Agrarlandʻ Niedersachsen?

Forschungsstand und neuere Aspekte zum Wandel der Landwirtschaft und der gesellschaftlichen Verhältnisse auf dem Lande vom 18. bis zum 20. Jahrhundert“.

AK für Wirtschafts- und Sozialgeschichte, Hist. Komm. für Niedersachsen und Bremen, 3. Dezember 2016 im Historischen Museum Hannover. Vorschläge für ReferentInnen werden noch entgegengenommen.

Weiterlesen

Wechselnde Perspektiven. Historiografische Konzeptualisierungen der ländlichen Gesellschaft.

Eine Tagung der Schweizerischen Gesellschaft für ländliche Geschichte, Universität Zürich, 10./11. Februar 2017. Ziel ist es, Kontinuitäten und signifikante Veränderungen der Konzeptualisierung der ländlichen Gesellschaft sichtbar zu machen, um auf dieser Grundlage den Forschungsgegenstand der „Ländlichen Gesellschaft“ zu überdenken und neu zu definieren. Ein CFP läuft bis zum 30. September 2016

Weiterlesen

Aktuelle call-for-papers:

 bis 30.9.2016: "Working in the Countryside: Subsistence, Pluriactivity, Mobility", Mailand, RHN

- "Changing Historiographical Perspectives on Rural Societies", Zürich, CFP

bis 15.10.2016: "Rural History 2017", www.ruralhistory2017.be

bis 15.10.2016: "Agricliometrics III", Cambridge, Link

bis 28.10.2016: "Political and Economic Spaces of Collective Action in Modern Rural Europe, ca. 1850-2000", München, CFP

bis 1.11.2016: "Threatened, forgotten and lost foods. Causes and mechanisms of their decline 14th - 21st centuries", Bordeaux, CFP

"Grundzüge der Agrargeschichte" in drei Bänden

Ein Projekt hervorgegangen aus dem Arbeitskreis für Agrargeschichte, und fortgesetzt von der GfA. Erscheinungsdatum April 2016.

Weiterlesen

Die nächste Rural History Konferenz 2017 der European Rural History Organisation findet vom 11. bis 14. September 2017 in Leuven (BE) statt.

 

Weiterlesen

Erschienen: ZAA 64 (2016), Heft 1: Musik und ländliche Gesellschaft

Weiterlesen

Höfe ohne Männer. Frauenalltag im Ersten Weltkrieg - Sonderausstellung des Südtiroler Landesmuseums für Volkskunde, 1. April 2016 bis 15. November 2016 auf Schloss Wolfsthurn zu sehen.

 

Unsere Tagung 2016:

Vormerken!! Unsere Tagung 2017: "NS-Agrargeschichte und die 1950er Jahre" (Arbeitstitel), Juni 2017 in Frankfurt a.M.

Herzlich Willkommen

(English version below)

Dies ist das Internet-Angebot der Gesellschaft für Agrargeschichte e.V. (GfA). 
Sie möchte damit ihre eigenen Aktivitäten bekannt machen, aber auch 
gleichzeitig eine Plattform für agrargeschichtliches Wissen und agrar-
historisch interessierte Menschen aufbauen.

Was bieten wir Ihnen derzeit?

  • Eine kurze Präsentation der "Gesellschaft für Agrargeschichte e.V. (GfA)"
  • Inhaltsverzeichnisse, Abstracts und Bestellmöglichkeit der "Zeitschrift für Agrargeschichte und Agrarsoziologie" (ZAA)
  • Sie können Kontakt zum "Arbeitskreis Agrargeschichte (AkA)" und seinem "Wissenschaftlichen Forum" aufnehmen
  • Die "Initiative AgrarKulturerbe" stellt sich und ihr großes Projekt, die "Datenbank AgrarKulturerbe" vor
  • Die GfA verleiht alle zwei Jahre den „AgrarKulturerbe-Preis“ und den "Förderpreis Agrargeschichte".

 


 

 

Welcome!

This is the homepage of the "Gesellschaft für Agrargeschichte e.V. (GfA)", the German association for rural and agricultural history. We want to communicate our activities and offer a platform for news in rural history.