Aktuelle call-for-papers:

9. August 2015:

1st IASC Thematic Conference on Urban Commons, 16.-17. November 2015 in Bologna (link)

18. September 2015:

"Food and Nutrition in 19c & 20c Europe", 12.-13. Mai 2016 an der Univ. of Sussex (RHN 70/2015)

1. November 2015:

IRSA XIV World Congress of Rural Sociology, 10.-16. August 2016 in Toronto

 

Unsere Tagung 2016: "Neue Forschungen zu Problemen der ländlichen Welt"

Unsere Tagung 2016: "Neue Forschungen zu Problemen der ländlichen Welt" am 10. und 11. Juni 2016 in Dresden (mehr >>>)

Die dritte Konferenz der European Rural History Organisation wird vom 7.-10. September 2015 in Girona, Spanien, stattfinden. Es sind 73 panels anberaumt.

Weiterlesen
AgrarKulturerbe-Preis an

Mit dem AgrarKulturerbe-Preis 2014 haben wir die ARGE Fisch im Landkreis Tirschenreuth e.V. ausgezeichnet. Wir würdigten damit das Engagement für den Erhalt und weitere Kultur der fast 1000-jährigen, nachhaltige, Teichwirtschaft im Bayerischen Wald (mehr >>>)

Ebenfalls mit dem AgrarKulturerbe-Preis 2014 wurde das "Archiv für Agrargeschichte" in Bern ausgezeichnet. Die Auszeichnung nahm Archivgründer und -leiter Dr. Peter Moser (im Bild Christel Köhle-Henziger, der Vorsitzenden der Jury) (Bild:Bauernzeitung/CH, Jeanne Woodtli) (mehr >>>)

European Social Science History Conference vom 30.3. bis 2.4.2016 in Valencia.

Weiterlesen

Das "Jahrbuch für Geschichte des ländlichen Raumes" (JGLR) feierte sein zehnjähriges Erscheinen. Aus diesem Anlass diskutierten internationale Teilnehmer/innen den gegenwärtigen Stellenwert ländlicher Geschichte in der Wissenschaftslandschaft sowie deren Stellung in gesellschaftlichen Bereichen außerhalb des wissenschaftlichen Feldes. 

Weiterlesen

Ländliche Zwangsarbeit stellt das Freilichtmuseum Detmold vom 1. April-31. Oktober 2015 in den Mittelpunkt.

Weiterlesen
Förderpreis Agrargeschichte 2014 an Andreas Schenker

2014 wurde zum vierten Mal der Förderpreis Agrargeschichte verliehen. Diesmal wurde Andreas Schenker (Bamberg) für eine Arbeit über die Beziehungen zwischen Bischberger Landjuden und dem Kloster Michelsberg in Bamberg in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts ausgezeichnet. Er erhielt seine Urkunde von Prof. Dr. Stefan Brakensiek (mehr >>>)

Im Freilichtmuseum Molfsee nahe Kiel schöpft die Ausstellung "Erinnerungen" aus den Beständen des LandFrauen-Archivs (29.3.-27.9.2015)

Herzlich Willkommen

(English version below)

Dies ist das Internet-Angebot der Gesellschaft für Agrargeschichte e.V. (GfA). 
Sie möchte damit ihre eigenen Aktivitäten bekannt machen, aber auch 
gleichzeitig eine Plattform für agrargeschichtliches Wissen und agrar-
historisch interessierte Menschen aufbauen.

Was bieten wir Ihnen derzeit?

  • Eine kurze Präsentation der "Gesellschaft für Agrargeschichte e.V. (GfA)"
  • Inhaltsverzeichnisse, Abstracts und Bestellmöglichkeit der "Zeitschrift für Agrargeschichte und Agrarsoziologie" (ZAA)
  • Sie können Kontakt zum "Arbeitskreis Agrargeschichte (AkA)" und seinem "Wissenschaftlichen Forum" aufnehmen
  • Die "Initiative AgrarKulturerbe" stellt sich und ihr großes Projekt, die "Datenbank AgrarKulturerbe" vor
  • Die GfA verleiht alle zwei Jahre den „AgrarKulturerbe-Preis“ und den "Förderpreis Agrargeschichte".

 


 

 

Welcome!

This is the homepage of the "Gesellschaft für Agrargeschichte e.V. (GfA)", the German association for rural and agricultural history. We want to communicate our activities and offer a platform for news in rural history.