2011

"Grenzgänge. Kleinräumige Mobilität in der ländlichen Gesellschaft"
Arbeitskreis für Agrargeschichte

1. Juli 2011, Ort: DLG-Haus, Frankfurt a.M.

Grenzgänge. Kleinräumige Mobilität in der ländlichen Gesellschaft



Ort: Frankfurt, DLG-Haus, Eschborner Landstraße 122

Termin: Freitag, 1. Juli 2011

Organisatorinnen der Tagung waren Dr. Ira Spieker und PD Dr. Dorothee Rippmann


11-11.15 Uhr

Stefan Brakensiek (Essen): Begrüßung

Ira Spieker und Dorothee Rippmann: Einleitung

 

11.15-12.00 Uhr

Martin Scheutz (Wien): Mental maps der Vagierenden in der Frühen Neuzeit - Mobilität in der Perspektive von Behörden und Verhörten

 

12-12.45 Uhr

Katharina Simon-Muscheid (Basel): Über Land und vor den Schranken des Gerichts: Paare unterwegs

 

12.45-14.00 Uhr

Mittagspause

 

14.00-14.45 Uhr

Lutz Vogel (Dresden): Mobilität, Niederlassung und Konflikt. Die Einwanderung von Landarbeitern in die sächsische Oberlausitz im 19. Jahrhundert

 

14.45-15.30 Uhr

Katrin Lehnert (Dresden): Mobil im Grenzraum: Zur Vielfalt ländlicher Mobilitätspraxen in der Oberlausitz des 19. Jahrhunderts

 

15.30-16.00 Uhr

Kaffeepause

 

16.00-16.30 Uhr

Abschlussdiskussion

 

16.30 Uhr

Mitgliederversammlung des Arbeitskreises für Agrargeschichte

 

15.45 Uhr

Kaffeepause

 

16.00 Uhr

Mitgliederversammlung des AKA

 

<< Zurück