Überspringen zu Hauptinhalt

Jg. 18 – 1970

Heinz HAUSHOFER, Bauer und Schule in der Geschichte, S. 1

D. FLIEDNER, Zur Problematik der römischen und frühalemannischen Flurformen im Bereich der südwestdeutschen Gewannsiedlungen, S. 16

Karlheinz FILIPP, Binnenkolonisation und Agrarlandschaftsgenese der Nordostpfalz, S. 36

H. WINKEL, Die Bedeutung der Ablösungsgesetzgebung des 19. Jahrhunderts für die Finanzierung der Kirchen, S. 43

E.J.T. COLLINS und E.L. JONES, Die agrargeschichtliche Forschung in Großbritannien und Westeuropa, S. 62

U. THOMAS, Technische Unterrichtsmittel für Agrargeschichte, S. 71

Heinz HAUSHOFER, Ein Versuch zur Belebung der Agrargeschichte in Bayern, S. 77

Günther FRANZ, 2. Tagung der Internationalen Vereinigung landwirtschaftlicher Museen in Hohenheim, S. 78

Besprechungen, S. 80

Notizen, S. 120

W. SAUERLANDT und O. GRAFF, Vorgschichtlicher Stalldung aus der Grabung Feddersen Wierde, S. 145

Roswitha WEDLER, Ein neuer Handschriftenfund zur deutschen Bearbeitung von Petrus de Crescentiis “Opus ruralium commordorum”, S. 153

H. OTT, Problem und Stand der Urbarinterpretation, S. 159

Ingomar BOG, Die wirtschaftlichen Trends, der Staat und die Agrarverfassung in der Geschichte Hessens, S. 185

Friedrich-Wilhelm HENNING, Die Differenzierung der landwirtschaftlichen Produktion in Ostpreußen im 18. Jahrhundert, S. 197

Joachim ZICHE, Historische Relikte in der Vorstellungswelt der bäuerlichen Bevölkerung, S. 221

Besprechungen, S. 230

Notizen, S. 249

An den Anfang scrollen