Überspringen zu Hauptinhalt

Jg. 29 – 1981

Prof. Dr. H. Haushofer, 75 Jahre alt, S. 1

Gustav OTRUBA, Die Agrarpolitik des Nationalsozialismus 1933 bis März 1938 in der Berichterstattung des Österreichischen Gesandten in Berlin, 1. Teil(1933/34), S. 2

Stefan WAGNER, Die Belastung der rheinsichen Landwirtschaft durch die Grundsteuer, S. 32

Eckart SCHREMMER, Das 18. Jahrhundert, das Kontinuitätsproblem und die Geschichte der Industrialisierung: Erfahrunngen für die Entwicklungsländer?, S. 58

Wilhelm EVERS, Ein früher Bericht über die Vorteile einer mit “Bauernbefreiung” verbundenen “Flurbereinigung” oder “Separation” und der Anwendung der Drillmaschine. Aus dem Leben und Werk des Oberjägermeisters J.G. von Langen, S. 79

Dieter JAUCH, Franz KROMKA, Zur Machtstruktur ehemals bäuerlicher Gemeinden Westdeutschlands, S. 83

Auszeichnung für Minister A.F. Dr. h.c. Ernst Engelbrecht-Greve, S. 98

Fachgruppe Forstgeschichte, S. 98

Soziologentagung ohne Agrarsoziologen, S. 98

Marx und Mais in Mexiko. V. Weltkongreß für Agrarsoziologie – Mexico-City, 7.-12. August 1980, S. 99

Besprechungen, S. 101

Gustav OTRUBA, Die Agrarpolitik des Nationalsozialismus 1933 bis März 1938 in der Berichterstattung des Österreichischen Gesandten in Berlin, 2. Teil (1935/38), S. 145

Elisabeth HARDER-GERSDORFF, Leinsaat. Eine technische Kultur des Batikums als Produktionsbasis westeuropäischer Textilwirtschaft im 17. und 18. Jahrhundert, S. 169

Howard NEWBY, Die Herausforderung der ländlichen Soziologie heute, S. 199

Vratislaw SMELHAUS, Neunzig Jahre Tschechisches Landwirtschaftsmuseum in Prag, S. 222

Jagdkulturelle Forschungen in Bamberg, S. 225

Besprechungen, S. 226

An den Anfang scrollen