Überspringen zu Hauptinhalt

Jg. 41 – 1993

Herbert PRUNS, Zum Umgang mit dem Lebenswerk Johann Nepomuk von Schwerz in der Bundesrepublik Deutschland, S. 1

Wolfgang BÖHM, Zum gegenwärtigen Stand der Carl-Sprengel-Forschung, S. 11

Axel MÖNCH und Martin SCHEELE, Ein Einhegungsbewegung in England des 16. Jahrhunderts im Lichte der ökonomischen Theorie des institutionellen Wandels, S. 18

Hans-Rudolf EGLI und Hanspeter KOLLER, Eine Kartoffelflur aus dem 18. Jahrhundert im Berner Oberlang (Schweiz), S. 44

Christel NEHRIG, Zur sozialen Entwicklung der Bauern in der DDR 1945-1960, S. 66

Klaus HERRMANN, Große Agronomen? Zum Bekanntheitsgrad der westdeutschen Agrarpolitiker unter Landwirtschaftsstudenten, S. 77

Klaus HERRMANN, Arbeitstagung der Gesellschaft für Agrargeschichte in Sobernheim zum Thema: Zum Umgang mit dem Lebenswerk großer Agronomen in derBundesrepublik am 21./22. Mai 1992, S. 81

Besprechungen, S. 82

Hans-Werner NICKLIS, Die Rückkehr des Rheinlandes in die “Latente Francia’ – Ein agrarhistorischer Ansatz: Der ‘Intensivkorridor’ (Mergel) zwischen Nordfrankreich und dem Rheinland (13. Jahrhundert), S. 121

Maximilian LANZINNER, Bauern, Bischof und Reich – Überlegungen zu einer frühneuzeitlichen Bauernrevolte, S. 136

Hermann METZKE, Die soziale Mobilität der Schäfer und Hirten im nördlichen Sachsen im 17./18. Jahrhundert, S. 152

Walter ACHILLES, Bauernaufklärung und sozio-ökonomischer Fortschritt (1770-1839), S. 174

Angela TAEGER, Soziale Agrarpolitik: Der lange Weg von der familiären Versorgung alter Bauern bis zur gesetzlichen Altershilfe, S. 190

Besprechungen, S. 219

An den Anfang scrollen